_Willkommen auf der Deisterstrecke

 

www.deisterstrecke.de_

   

...........

_Home

_Aktuelles

_Strecke

_Züge

_Fahrpläne

_Geschichte

_Links

_Sitemap

_Kontakt

_Impressum

 

 

A k t u e l l e s

Bericht Nr. 5/2011 - Zurück zur Übersicht

 

Am Abend des 31.03.11 fand eine inoffizielle Probefahrt auf dem Reststück des Industriestammgleises der Stadt Barsinghausen statt. Dabei befuhr ein Triebwagen der Nordwestbahn (NWB) die derzeit noch maroden Gleisanlagen vom Bahnhof Barsinghausen komplett bis zum Streckenende bei Eckerde. Bislang wird planmäßig nur noch der vordere Teil der Strecke zur Belieferung zweier Betriebe im Gewerbegebiet Brunslohe mit Flüssiggas und Stahlblechrollen durch einen werktäglichen Bedarfsgüterzug genutzt. Zukünftig soll hier bis zu dreimal werktäglich die NWB mit modernen Dieseltriebwagen vom Typ 'Talent' (Baureihe 643) pendeln. Die Fahrtroute soll von Wunstorf aus mit Zwischenhalten in Haste und Barsinghausen nach Eckerde führen. Organisiert werden die nichtöffentlichen Fahrten von einem großen Industriebetrieb im Gewerbegebiet 'Schacht IV', der sich die Verminderung des CO2-Ausstoßes auch beim Arbeitsweg der Mitarbeiter zum Ziel gesetzt hat. Diese sollen aus Umweltschutzgründen nach Möglichkeit zukünftig ohne Auto zur Arbeit kommen können. Die Durchbindung dieser Züge bis Wunstorf soll eine schnelle Anreise auch aus Richtung Neustadt/Nienburg und Seelze/Hannover direkt zum Arbeitsplatz erleichtern.

Vor einer tatsächlichen Betriebsaufnahme müssen Strecke und Oberbau jedoch noch gründlich saniert werden, da zurzeit nur Fahrten im Schritttempo möglich sind. Bahnsteige in Leichtbauweise könnten außer am Endpunkt bei 'Schacht IV' auch am August-Wenzel-Stadion und in Höhe des Nahversorgungszentrums Reihekamp entstehen. Der Bahnübergang Röntgenstraße (Umgehungsstraße zwischen Kirchdorfer Kreisel und Hannoversche Str.) wird allerdings noch bis auf weiteres durch das Zugpersonal mit Flagge gesichert werden müssen, da der Eigentümerin der Strecke derzeit keine Mittel für eine automatische Lichtzeichenanlage zur Verfügung stehen. Ein Kuriosum stellt außerdem die planmäßige Fahrt durch die Hallentore des Stahl verarbeitenden Betriebes am Reihekamp dar, da die Strecke seinerzeit mit einer neuen Produktionshalle überbaut aber nicht unterbrochen wurde.

Am Fr, 01.04.11 sollen weitere Probefahrten mit den NWB-Triebwagen stattfinden, Fahrzeiten sind bislang aber noch nicht bekannt.

 

VT 727 und 728 stehen am 31.03.11 bei Eckerde 'Schacht IV' zur Rückfahrt nach Wunstorf bereit, am Freitag sollen weitere Probefahrten folgen

 

 

Anm.: Diese Meldung ist - wie vielleicht schon selbst erkannt - (leider) nur ein Aprilscherz gewesen. Ich bitte um Vergebung, falls es jemand geglaubt hat. :-)

 

Zurück zur Übersicht

CN

 

Erweiterte Neuauflage:

Broschüre erhältlich im Heimatmuseum Wennigsen oder hier bestellen (zum Selbstkostenpreis € 8,50 + ggf. € 1,45 Versandkosten)

 

Bitte beachten Sie: Dies ist keine offizielle Seite der Deutschen Bahn AG, des GVH oder der anliegenden Kommunen! Sie befinden sich auf einer privaten Internetseite. Ich verfolge damit keinerlei kommerzielle Interessen. Informationen aus offizieller Hand erhalten Sie >hier< .