_Willkommen auf der Deisterstrecke

 

www.deisterstrecke.de_

   

...........

_Home

_Aktuelles

_Strecke

_Züge

_Fahrpläne

_Geschichte

_Links

_Sitemap

_Kontakt

_Impressum

 

 

A k t u e l l e s

Bericht Nr. 33/2013 - Zurück zur Übersicht

 

Am Morgen des 30.12.13 kam es zu einer Oberleitungsstörung zwischen Springe und Hameln, in Folge dessen die Stromabnehmer zweier S-Bahn-Triebzüge beschädigt wurden. Der betroffene Streckenabschnitt war bis zum Mittag gesperrt, es wurden Busse eingesetzt. Um den nicht mehr fahrbereiten Zug von Hameln nach Hannover zu schleppen, kam eine Diesellok der Baureihe 218 zum Einsatz. Allerdings keine der ICE-Schlepploks (BR 2188) von DB Fernverkehr, von denen stets ein Exemplar in Hannover Hbf für den Notfall bereit steht, sondern mit 218 448 eine eigene Maschine von DB Regio, welche normalerweise mit Wendezügen als RegionalExpress zwischen Hannover und Bad Harzburg unterwegs ist.

Nachtrag: Video eingefügt (ganz unten)

 

Der Zug passiert den Haltepunkt Holtensen/Linderte in Richtung Hannover

 

218 448 mit den Triebzügen 424 028 und 424 010, beim hinteren ist der defekte Stromabnehmer zu erkennen

 

 

 

 

 

Für liegen gebliebene ICE/IC-Züge (und nur dafür) steht in Hannover Hbf derzeit die 218 832 bereit, Aufnahme vom 23.12.13

 

Ein Video aus Hameln zeigt Rangiervorgänge und die Ausfahrt des Schleppzuges

 

 

 

Zurück zur Übersicht

CN

 

Erweiterte Neuauflage:

Broschüre erhältlich im Heimatmuseum Wennigsen oder hier bestellen (zum Selbstkostenpreis € 8,50 + ggf. € 1,45 Versandkosten)

 

Bitte beachten Sie: Dies ist keine offizielle Seite der Deutschen Bahn AG, des GVH oder der anliegenden Kommunen! Sie befinden sich auf einer privaten Internetseite. Ich verfolge damit keinerlei kommerzielle Interessen. Informationen aus offizieller Hand erhalten Sie >hier< .