_Willkommen auf der Deisterstrecke

 

www.deisterstrecke.de_

   

...........

_Home

_Aktuelles

_Strecke

_Züge

_Fahrpläne

_Geschichte

_Links

_Sitemap

_Kontakt

_Impressum

 

 

A k t u e l l e s

Bericht Nr. 30/2014 - Zurück zur Übersicht

 

Zum Jahresende mal ein wenig zum Thema Stadtbahn, zugegebenermaßen ein wenig weit hergeholt, aber immerhin gab es mit der damaligen Linie 10 auch eine Überlandstraßenbahn über Gehrden nach Barsinghausen an den Deister, welche heute in der Wendeschleife Empelde endet. Am 27.12.14 führte eine Sonderfahrt mit dem mittlerweile auch schon historischen grünen Museums-Triebwagen 6001 des Fördervereins Straßenbahn Hannover anlässlich des 40. Jahrestags der Stadtbahnwagen in Hannover unter anderem auch nach Empelde. Hier einige Eindrücke von dieser Fahrt.

 

Der geschmückte Tw 6001 verlässt in Kürze den Betriebshof Döhren, links das noch-aktuelle Nachfolgemodell Tw 2000

 

Auf dem Weg vom Fasanenkrug nach Empelde kreuzen im Bauweg die Gleise der Hafenbahn Hannover. An genau dieser Stelle kam genau dieser Triebwagen 6001 vor genau 40 Jahren am 27.12.1974 über eine damals noch vorhandene Verbindungskurve erstmals auf die Gleise der ÜSTRA

 

Ankunft in der Schleife Empelde, dem heutigen Endpunkt der damaligen Straßenbahn-Deisterstrecke. Was unterscheidet den 'ersten' 6000er von seinen heute noch im Einsatz befindlichen Artgenossen? Gelegenheit zum Vergleich:

 

Abfahrt Empelde. Ein paar Merkmale zur vorangegangenen Fragestellung: Der historische Tw 6001 ist der letzte mit altem Zielfilm, die noch im Einsatz befindlichen 6000er haben mittlerweile LED-Displays. Die Scheibenwischer der ersten Bauserie (Hersteller DÜWAG) waren mittig angebracht. Fenster zum Ankippen sucht man in den heutigen 6000ern vergeblich. Die großen Scheinwerfer wurden inzwischen bei vielen 6000ern durch kleinere Halogenscheinwerfer ersetzt. Die Dachfähnchen zu den großen Messen gibt es heute auch nicht mehr.

 

Noch einmal während der Rückfahrt an der 'historischen' Stelle der Stadtbahn-Stunde Null im Bauweg

 

Im Anschluss ging es über den Betriebshof Glocksee zur Schleuse Limmer, hier gab es auch einmal eine Wendeschleife, inzwischen fährt die heutige Linie 10 weiter bis Ahlem

 

Die Sonderfahrt machte jedoch in Limmer eine Wende über die Weichenverbindung, die im vorangegangenen Bild zu sehen ist, und war daher für einen kurzen Moment im falschen Gleis unterwegs

 

 

Wo wir schon gerade beim Thema Stadtbahn sind und Sie bis hierher aufmerksam gefolgt sind, gibt es noch sechs Bilder von der Eröffnung der Stadtbahn-Verlängerung nach Hannover-Misburg, die am 14.12.14 kräftig gefeiert wurde:

 

Der erste Zug erreicht auf frischen Gleisen den neuen Endpunkt Misburg

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

CN

 

Erweiterte Neuauflage:

Broschüre erhältlich im Heimatmuseum Wennigsen oder hier bestellen (zum Selbstkostenpreis € 8,50 + ggf. € 1,45 Versandkosten)

 

Bitte beachten Sie: Dies ist keine offizielle Seite der Deutschen Bahn AG, des GVH oder der anliegenden Kommunen! Sie befinden sich auf einer privaten Internetseite. Ich verfolge damit keinerlei kommerzielle Interessen. Informationen aus offizieller Hand erhalten Sie >hier< .