_Willkommen auf der Deisterstrecke

 

www.deisterstrecke.de_

   

...........

_Home

_Aktuelles

_Strecke

_Züge

_Fahrpläne

_Geschichte

_Links

_Sitemap

_Kontakt

_Impressum

 

 

A k t u e l l e s

Bericht Nr. 8/2016 - Zurück zur Übersicht

 

Heute (02.05.16) machen wir mal wieder eine kleine Exkursion, diesmal nach Hessisch Oldendorf an der Weserbahn Hameln - Löhne(Westf). Es soll dort noch Relikte alter Bahnübergänge mit der Leuchtschrift '2 ZÜGE' wie in Vörie geben, allerdings außer Betrieb. Zunächst wurde jedoch der Bahnhof Hess. Oldendorf angefahren, da dort aufgrund einer Verspätung eine außerplanmäßige Zugkreuzung stattfand. Eine sehr gute Gelegenheit, das Formsignal von Gleis 2 einmal in Hp2-Stellung zu fotografieren. Das Wetter spielte auch mit. Doch leider kam es anders...

 

Links der verspätete Zug mit NWB-VT 648 190 von Bünde nach Hildesheim Hbf, wartet die Ankunft des Gegenzuges mit VT 648 185 ab

 

Leider gab es wohl technische Probleme, so dass der Zug schließlich auf Ersatzsignal ausfuhr. Es blieb immerhin noch Zeit, die Seite zu wechseln.

 

Nun aber auf zur Spurensuche! Der erste ex-BÜ ist gefunden. Die Blinklichter stehen noch im Gebüsch, die Straße ist jedoch verschwunden...

 

Noch einmal von der anderen Seite aus gesehen. Selbst wenn der BÜ noch in Betrieb wäre, '2 ZÜGE' würde nicht mehr leuchten, denn das zweite Gleis wurde zurückgebaut

 

Blick in Richtung Hess. Oldendorf. Das Einfahrvorsignal steht noch an ursprünglicher Stelle, die Tafel jedoch direkt rechts vom befahrenen Gleis

 

Der zweite BÜ ist nicht allzu weit entfernt, auch hier stehen noch die Blinklichter und das Betonschalthaus, Straße und zweites Gleis nicht mehr existent

 

Blick in die Gegenrichtung, auch rechts steht noch ein Blinklich im Strauch

 

Nordwestbahn-VT 648 189 hat soeben Hess. Oldendorf in Richtung Bünde verlassen

 

 

Zurück zur Übersicht

CN

 

Erweiterte Neuauflage:

Broschüre erhältlich im Heimatmuseum Wennigsen oder hier bestellen (zum Selbstkostenpreis € 8,50 + ggf. € 1,45 Versandkosten)

 

Bitte beachten Sie: Dies ist keine offizielle Seite der Deutschen Bahn AG, des GVH oder der anliegenden Kommunen! Sie befinden sich auf einer privaten Internetseite. Ich verfolge damit keinerlei kommerzielle Interessen. Informationen aus offizieller Hand erhalten Sie >hier< .