_Willkommen auf der Deisterstrecke

 

www.deisterstrecke.de_

   

...........

_Home

_Aktuelles

_Strecke

_Züge

_Fahrpläne

_Geschichte

_Links

_Sitemap

_Kontakt

_Impressum

 

 

A k t u e l l e s

Bericht Nr. 9/2016 - Zurück zur Übersicht

 

Nach der Spurensuche in Hess. Oldendorf (siehe letzter Bericht) ging es am 02.05.16 weiter nach Hameln, um dort ein wenig den Alltag im Bahnbetrieb zu 'genießen'. Doch auch hier war heute etwas besonders: Ein angehender Lokomotivführer der ortsansässigen Waggonbaufirma hatte an diesem Tag Prüfung auf der Lok, so dass insgesamt zwei Loks dort beim Rangieren gesichtet werden konnten. Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und allzeit gute Fahrt!

 

Henschel V 50.01 beim regulären Rangieren im Bahnhof Hameln. Die Güterwagen werden aus dem Ankunftsgleis (von DB am Vorabend gebracht) geholt und ins Werk gebracht

 

 

Geschoben geht es nun in Richtung ehemaliges Bahnbetriebswerk bzw. Hafenbahn

 

Cantus 427 002 als Überführungsfahrt DLr 24245 Kassel Hbf - Braunschweig Rbf in Richtung Hannover

 

Die praktische Prüfung auf der V 60.10 hat begonnen...

 

Nebenbei ein Blick auf den Trocken Eis-Wagen, der auf dem frisch freigeschnittenen Gelände neben dem Rundlokschuppen seiner Zukunft harrt

 

Nordwestbahn-Treffen, der ausfahrende Zug (links) muss am Signal die Ankunft des rechten Zuges aus Richtung Coppenbrügge abwarten, denn die Weserbahn nach Elze ist heute eingleisig

 

Nun kann die Reise gen Elze, Hildesheim, Bodenburg losgehen

 

Unterdessen ist die Prüfungsfahrt beim Rangieren

 

In der Abstellgruppe unterhalb des Beamten-Heimstetten-Werks (BHW), heute zur Postbank gehörend

 

Schließlich geht es in Richtung Hafenbahn zurück zum Betriebsgelände

 

Im Hamelner Gewerbegebiet wird vorsichtig die Ohsener Straße mit der neuen Lichtzeichenanlage überquert

 

Wieder oben im Bahnhof soll einmal das Gleis dokumentiert werden, welches in Kürze zurückgebaut werden soll ('Optimierung des Spurplans'). Es ist das kurze Gleis direkt rechts neben der S-Bahn

 

Hier wird es noch durch die ausfahrende S-Bahn nach Hannover befahren

 

Ein NWB-VT kommt aus der Abstellung, um einen Solo-VT in Richtung Hildesheim zu stärken. Auch hier wieder das künftig entfallende Gleis vor dem VT

 

Die gestärkte Doppeleinheit macht sich auf den Weg nach Hildesheim, Ausfahrt in Richtung Coppenbrügge

 

'Englisches Fahren' bei der S-Bahn, da in Gleis 3 die Zugteilung in Richtung Paderborn erfolgt

 

V 60.10 kommt von der Hafenbahn wieder hoch in den Bahnhof und fährt zum Lokschuppen. Prüfung bestanden!

 

Wenig später bringt V 50.01 diverse Kesselwagen von der Hafenbahn hoch und verteilt sie in verschiedene Gleise

 

 

Hier befährt die S-Bahn noch einmal genau das 'überflüssige' Gleis :-(

 

Zum Abschluss noch ein kurzer Halt am ehemaligen Bahnhof Hasperde. 193 265 für TX-Logistik kommt mit einem Containerzug in Richtung Hannover vorbei

 

Im Hintergrund das ehemalige Empfangsgebäude von Hasperde. Die Bahnsteigreste wurden inzwischen ersatzlos entfernt. Im Vordergrund das abgeklemmte Zufahrtgleis zum Bahnstrom-Unterwerk

 

185 528 mit Autotransportwagen in Hasperde Richtung Hameln

 

 

Zurück zur Übersicht

CN

 

Erweiterte Neuauflage:

Broschüre erhältlich im Heimatmuseum Wennigsen oder hier bestellen (zum Selbstkostenpreis € 8,50 + ggf. € 1,45 Versandkosten)

 

Bitte beachten Sie: Dies ist keine offizielle Seite der Deutschen Bahn AG, des GVH oder der anliegenden Kommunen! Sie befinden sich auf einer privaten Internetseite. Ich verfolge damit keinerlei kommerzielle Interessen. Informationen aus offizieller Hand erhalten Sie >hier< .